Leistungsbeschreibung

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Wenn Sie in der Landeshauptstadt Schwerin einen Hund halten, müssen Sie ihn anmelden und Hundesteuer zahlen. Sofern Sie mehrere Hunde halten, muss jeders Tier gesondert angemeldet werden. Bei bestimmten Voraussetzungen kann ein Hund von der Steuer befreit sein oder eine Steuerermäßigung gewährt werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

  • bei persönlicher Vorsprache: aktueller Personalausweis oder aktuelle Meldebestätigung
  • eventuell: Rassenachweis (kann wegen der Höhe der Hundesteuer wichtig sein)
  • Haben Sie einen Hund aus dem Schweriner Tierheim erworben, ist der Vertrag vorzulegen
  • Angaben zum Hund, sowie zum vorherigen Halter

Welche Gebühren fallen an?

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

  • 1. für den ersten Hund 108,00 Euro
  • 2. für den zweiten Hund 200,00 Euro
  • 3. für den dritten und jeden weiteren Hund 350,00 Euro
  • 4. für den ersten gefährlichen Hund 700,00 Euro
  • 5. für jeden weiteren gefährlichen Hund 1.000,00 Euro

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Anmeldung hat in der Regel innerhalb von 14 Tagen ab Beginn der Hundehaltung beziehungsweise des Zuzugs in die Gemeinde zu erfolgen.

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Bei Verlust der Hundesteuermarke muss eine Hundesteuerersatzmarke im Bürgerbüro beantragt werden, dazu legen Sie den aktuellen Hundesteuerbescheid vor.
Die Kosten für die Ausstellung einer Steuerersatzmarke belaufen sich auf 5,00 Euro.

Kontakt
Team Abgaben
Ansprechpartner

  • Fachgruppenleiter/in

    Frau Sybille Weikinn
  • Sachbearbeiter/in

    Frau Dagmar Becker-Schröder
  • Sachbearbeiter/in

    Herr Thomas Marschollek