Leistungsbeschreibung

Ob Sie berufstätig, arbeitslos oder krank sind - im Laufe Ihres Lebens kommen verschiedene rentenrechtliche Zeiten zusammen. Die Deutsche Rentenversicherung speichert diese in Ihrem persönlichen Versicherungskonto. Sie können jederzeit die dort gespeicherten Daten einsehen. Dazu übersendet Ihnen Ihr Rentenversicherungsträger einen Versicherungsverlauf.

Sie können die Einsicht in Ihren Versicherungsverlauf formlos anfordern. Der zuständige Rentenversicherungsträger sendet Ihnen daraufhin den Versicherungsverlauf zu. Wenn Ihr Versicherungskonto zu diesem Zeitpunkt nicht vollständig ist, erhalten Sie gleichzeitig einen Antrag auf Kontenklärung zugesandt.

Mit dem Angebot der Deutschen Rentenversicherung können Sie die Auskunft und, falls erforderlich, den Antrag auf Kontenklärung online anfordern.

Sollten die gespeicherten Daten unvollständig oder fehlerhaft sein, müssen Sie das Konto berichtigen lassen. Dazu stellen Sie einen Kontenklärungsantrag. Nur wenn das Versicherungskonto vollständig und richtig ist, kann die Höhe Ihrer späteren Rente richtig berechnet werden.

Folgende Unterlagen können Sie online anfordern:

  • Versicherungsverlauf
  • Rentenauskunft
  • Renteninformation
  • Beitragsrechnung (Bargeldloser Beitragseinzug / Handwerker etc.)
  • Lückenauskunft
  • Rentenbezugsbescheinigung (Versichertenrente)
  • Rentenbezugsbescheinigung (Hinterbliebenenrente)
  • Rentenbezugsmitteilung zur Vorlage beim Finanzamt (Versichertenrente)
  • Rentenbezugsmitteilung zur Vorlage beim Finanzamt (Hinterbliebenenrente)
  • Neuausstellung eines Sozialversicherungsausweises wegen Verlust / Zerstörung / Unbrauchbarkeit 

Voraussetzungen

Es müssen Zeiten im Rentenkonto vorhanden sein.