Leistungsbeschreibung

Wenn die Eltern eines Kindes nicht miteinander verheiratet sind, so hat grundsätzlich die Mutter – sofern sie nicht minderjährig ist – das alleinige Sorgerecht.

Eine nicht mit dem Kindesvater verheiratete Mutter kann das alleinige Sorgerecht durch ein sogenanntes Negativattest nachweisen. Dieses kann von der Kindesmutter kostenfrei über das für ihren Wohnort zuständige Jugendamt angefordert werden.

Das Negativattest bestätigt, dass zum Zeitpunkt der Ausstellung keine übereinstimmenden Sorgeerklärungen der Eltern des Kindes vorliegen. Für Elternteile, denen das alleinige Sorgerecht gerichtlich zugesprochen wurde, dient das Gerichtsurteil als Nachweis über die alleinige Sorge.

Die Auskunft aus dem Sorgerechtsregister benötigen Sie bei Regelungen, die Ihr Kind betreffen. Dieses können beispielsweise sein: Bankgeschäfte, Wohnsitzwechsel, Schulwechsel, medizinische Behandlungen , Beantragung eines Reisepasses oder Personalausweises.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis in Kopie
  • Geburtsurkunde des Kindes in Kopie

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an

Ansprechpartner

  • Fachgruppenleiter/in

    Frau Juliane Rickert
  • Teamleiter/in

    Frau Anne Handrich
  • Sachbearbeiter/in

    Frau Katja Fieber
  • Sachbearbeiter/in

    Frau Katja Morland
  • Sachbearbeiter/in

    Frau Lisa Krüger
  • Sachbearbeiter/in

    Frau Katrin Reinke
  • Sachbearbeiter/in

    Frau Pia Dittmann